Stahlregale

Stahlregale sind stabile Regalkonstruktionen die ohne großen Pflegeaufwand auskommen.
Oft halten sie ein Leben lang und sind fast unverwüstlich. Früher wurden Stahlregale in Familienunternehmen geschmiedet, bevor sie dank großer Nachfrage in die Serienproduktion gingen. Heute haben sich mehrere Fachbetriebe darauf spezialisiert, Stahlregale in Serie für die Industrie, Handwerksbetriebe und öffentliche Gebäude zu produzieren.


Die flexiblen Stahlregale eignen sich nicht nur für Archive und Lager. Man findet sie auch in Laden- und Wohneinrichtungen. Es gibt Fachbodenregale für kleines und größeres Stückgut, Aktenregale mit und ohne Hängemappen-Rahmen oder Teleskopauszugsböden, Schwerlastregale und Fachbodenregale mit ganzen Bühnenabdeckungen aus Stahl zur optimalen Platzausnutzung.


Sogar für spezielle Lagergüter wie Flaschen, Autoreifen oder Streugut wurden spezielle Regale entwickelt wie Flaschenregale, Reifenregale oder Wannenbodenregale. Im Lebensmittelbereich muss es aus hygienischen Gründen Edelstahl sein. Hier findet man darum Stahlregale aus V2A. So bedienen Stahlregale eine umfangreiche Produktpalette mit unterschiedlichsten Lagertechniken.


Wenn man Stahlregale nicht im privaten Bereich nutzen möchte, sollte man darauf achten, dass sie den Vorschriften der Berufsgenossenschaften entsprechen. Nur so ist man rechtlich und versicherungstechnisch abgesichert im Falle eines Unfalls, denn Stahlregale werden oft mit erheblichen Lasten beladen. Meist können Stahlregale jederzeit ergänzt, ausgetauscht und umgebaut werden.

 

Oft sind Stahlregale voll steckbar und haben verstellbare Bodenplatten, so dass nicht einmal Schrauben für die Montage notwendig sind. Das hat den Vorteil, dass die Montagezeit der Regale sehr kurz ist. Bei Schwerlastregalen unterscheidet man Weitspannregale, Palettenregale, die den Maßen von Europaletten entsprechen, Durchlaufregale mit Durchlaufrahmen für Kartons, Paletten und Kisten, Einfahrregalsysteme für die kompakte Lagerung von Gütern auf Paletten, spezielle Kabeltrommelregale, Kragarm-Regalsysteme auf denen man zum Beispiel Holzplatten lagern kann und Schrägregale, in denen man Stahl- und Holzprofile aufrecht lagern kann.


Gewöhnliche Stahlregale für Lager und Büros erhält man häufig in verzinkt und lichtgrau. In der Industrie sind sie auch oft in dunklem Blau oder Orange gehalten. Besonders stabil werden Stahlregale, wenn sie mit rückseitigen Diagonalverstrebungen versehen sind. Wer Wert auf sehr stabile Stahlregale legt, sollte auch darauf achten, mit welchen Angaben die Tragkraft für die Regalböden angegeben wird.


Von Vorteil können Böden sein, die mit dreifachen Sicherheitsabkantungen versehen sind. Wahlweise gibt es auch Stahlregale mit Glasböden oder Holzböden. In kleineren Büroräumen können zur optimalen Platzausnutzung Stahlregale mit Eckböden sehr sinnvoll sein.


Unternehmen, die sich mit dem Thema Stahlregale beschäftigen, finden Sie hier:


-> Schweiz
-> Österreich
-> Deutschland

Ihre Firmen aus Deutschland:
ABL System GbR
71101 Schönaich
http://www.abl-system.de

Erwin Ehlers GmbH & Co. KG
65719 Hofheim
http://www.ehlersstapler.de

Gelber Blitz Rolf Ehrengruber e.K.
57462 Olpe
http://www.gelber-blitz.de

LSD Umwelt- und Sicherheitstechnologie GmbH
63457 Hanau
http://www.lsd-gmbh.com

Ihre Firmen aus Österreich:
wassermann Ges.m.b.H.Sportgeräte Stahl- und ALubau Liendl
2751 Matzendorf
http://www.stahlregale.at/

Ihre Firmen aus Schweiz:
Mega-Stahl Grassinger GmbH
9437 Marbach
http://www.mega-stahl.ch

www.plyworld.de